"Klimaschutz spielend!" Auf der Lokolino Messe

Am 01. & 02. Februar 2014 präsentierte sich der Klimaschutz Göttingen e.V. auf der Kinder und Familien Messe Lokolino in der Lokhalle Göttingen, die rund 10 000 Besucher anlockte!

Auf unserem Stand im Foyer der Lokhalle haben wir tolle Spielsachen und Exponate rund um die Themen erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und Klimaschutz ausgestellt und zum Mitmachen angeboten. Eine Eisenbahn, unterschiedliche Leuchtmittel (Halogen und LED) und sogar ein Tauchsieder konnten mit eigener Muskelkraft über einen Öko-Trainer angetrieben und zum Laufen gebracht werden. Die Halogen-Birne hat zudem noch Solar-Spielzeug wie ein Hubschrauber und ein Kettenkarussell angetrieben. Nach ganzen 10 Minuten strampeln konnte sogar eigener Kaffee/Tee gekocht werden! Das Fazit der großen und kleinen Messe-Besucher: Strom erzeugen ist ganz schön anstrengend! Unsere Mission zum bewussteren Umgang mit Energie wurde somit erfüllt :)
Eigens zusammen gebaute Windräder aus den Kosmos Experimentierkästen "Wind-Energie" konnten bestaunt und ausprobiert werden. Ein Exemplar wird sogar bei unserem Kinder Malwettbewerb zu den Themen Klimaschutz und erneuerbare Energien verlost! Natürlich durfte auch der Plopp-Frosch (Bewegung wird durch eigene Atemluft erzeugt) und unser spektakulärer Spendentrichter nicht fehlen.
Unser Modell Wiege-Woge bot einen Einblick in das neueste Projekt des Vereins, welches in kurzer Zeit, genau wie der Sonnifant, real bespielt werden kann. Für alle Interessierten gab es außerdem Tipps zum Klimaschutz und Informationen über die Arbeit des Vereins.
Das Wochenende war für alle ein großer Spaß und hat hoffentlich viele Besucher zum Nachdenken und Handeln in Sachen Klimaschutz angeregt!


Ausführliche Informationen zu unseren Exponaten:

Der Plopp-Frosch
Mit übergroßen Strohhalmen pusten die Spieler/innen reihum Luft unter den Frosch, der in einem mit Wasser gefüllten Aquarium sitzt, bis er plötzlich das Maul aufreißt und vernehmlich „Plopp“ macht. Die Teilnehmer/innen versuchen nur soviel Luft hineinzublasen, dass dies noch nicht bei ihm/ihr eintritt. Sonst ist er/sie der Plopp-Frosch! Wenn der Frosch alle Luft hinausgelassen hat, kann das Spiel von neuem beginnen.
Leihgabe: Dr. Wittig


Der Coin Funnel
Eine Münze wird am Rand in den Spendentrichter gegeben und bewegt sich dann, durch die Anziehungskraft und die Trichterform, in großen kreisenden Bewegungen abwärts. Dieses Prinzip verdeutlicht die energetischen Regeln, nach denen die Gestirne umeinander kreisen. Die Kreisbahn der Münze wird allerdings mit jeder Runde enger und schneller. Durch die Reibung verliert sie, im Gegensatz zu unseren Planeten, immer mehr Energie, bis die Münze schließlich, als unterhaltsame Spende, in das Innere des Trichters fällt.
Alte, in Schubladen schlummernde Deutsche Mark Stücke sowie frisch gepresste Euro Münzen bekommen somit eine ganz neue Bedeutung und bringen ihren ehemaligen Besitzern einen spielerischen Lerneffekt.


Das VisiKid
Dieses Gerät zieht schon durch die Batterie roter Lämpchen die Aufmerksamkeit an und weckt Neugier: warum brennen mal viele und mal wenige? Antwort: starker Sonnenschein = reichlich Strom = viele Lämpchen. Und umgekehrt. Genauere Infos liefert die Sonnenscheibe, die sich im Uhrzeigersinn dreht und dabei rote Kugeln aus dem Behälter oben links mitnimmt. In einigen Kerben der Sonnenscheibe liegen schon solche Kugeln. Die erste wird bald herausfallen und rechts-links-rechts-links die Kugelbahn hinunter kullern, bis sie in dem Behälter unten landet. Hier gilt wieder: starker Sonnenschein = schnellere Drehung der Scheibe = häufiges Kullern der Kugeln. Und umgekehrt.
Wer es ganz genau wissen will, findet die Antwort in den Zahlen der Digitalanzeige unten rechts. Da sieht man die momentane Leistung der Photovoltaik-Anlage und kann ablesen, was die Sonne insgesamt zu unserer Versorgung mit Energie beigesteuert hat.
Wer mit diesen Zahlen nicht allzu viel anfangen kann, sollte sich die bunten Bildchen in der "Infothek" ansehen. Da erfährt man, was man mit einer Kilowattstunde alles machen kann.

Die Infothek
Erklären Sie mal jemandem, was ein Windrad oder eine Photovoltaik-Anlage für die Familie, für den Ort, für Deutschland ... leistet! Was sagt Ihnen die "Ansage" an einem Göttinger Sonnen-Kraftwerk dass diese Anlage an "Gesamt-Ertrag 17.722,89 kWh" geliefert habe? Und was hilft Ihnen die "Information", dass "12.406,02 kg" CO² eingespart worden sind?
Informationen müssen verständlich sein! Mit der "Infothek" tragen wir dazu bei!
Viele Klima-Probleme können gelöst werden, wenn wir nur unser Denken und Verhalten ändern – ohne dass die Lebensqualität sinkt!
Die "Infothek"
• übersetzt und macht Zusammenhänge verständlich
• nutzt Bildsprache um klare und deutliche Informationen zu liefern
• zitiert Persönlichkeiten, die einem etwas zu sagen haben
• lässt besorgte Jugendliche zu Wort kommen, die um ihre Zukunft bangen
• ... und blendet ab und zu einen Gag ein.


Der Öko-Trainer
Ein herkömmliches Fahrrad wurde mit einem Generator ausgestattet, so dass der Besucher auf ihm erleben kann, wie viel eigene Tretkraft nötig ist, um verschiedene Lichtquellen (Hallogen und LED) zum Leuchten, einen Tauchsieder zum Kochen von Wasser, oder sogar eine Spielzeug-Eisenbahn zum fahren zu bringen!
Lichtmachen strengt heute niemanden mehr an. Wir drücken Knöpfchen oder legen Schalter um – schon ist es hell am Arbeitsplatz, am Schreibtisch, in der Stadt. An diesem Stand wollen wir zeigen, was ein Mensch durch leichtes-kräftiges-maximales Treten an Licht und Energie erzeugen kann- und wie lange.

Förderer & Partner

Dieses Projekt wurde ohne Förderer allein vom Klimaschutz Verein umgesetzt!

Helfer

Menschen die sich bei diesem Projekt engagiert und zur seiner Realisierung beigetragen haben.
Lena Ozanik
Vorstand
X

Lena Ozanik

Vorstand

Tizian Lang
Praktikant 2013, Vorstand 2014 f
X

Tizian Lang

Praktikant 2013, Vorstand 2014 f

Yonas Schiferau
Vorstand
X

Yonas Schiferau

Vorstand

Gert Brüning
Mitglied
X

Gert Brüning

Mitglied

Robert Panten
Vorstand bis 2014
X

Robert Panten

Vorstand bis 2014

Bernd Wichmann
Helfer
X

Bernd Wichmann

Helfer

Info

Stand: Event

Unser Stand-Konzept ist sehr gut für Messen geeignetÜbertragbarkeit